Aargau

Bauern wegen Kälte im Dauereinsatz

Die Erdbeeren, Spargeln und Co. drohen in diesen Tagen zu erfrieren. Die letzten beiden Nächte waren extrem kalt, die Bauern stehen deswegen im Dauereinsatz und bereits jetzt zeigt sich: Die Schäden sind teilweise gross.

„Die Schäden sind grösser als wir sie erwartet haben“, sagt Michael Wetzel, Weinbauer aus Ennetbaden im Interview mit Radio Argovia. Auch Hansueli Lüscher, Bauer aus Muhen, macht die Kälte Sorgen. Er hat in den vergangenen Tagen alles unternommen, um seine Erdbeeren vor der Kälte zu schützen. Diese Nacht stand er im Dauereinsatz. Wie gross die Schäden sind, sei noch nicht abzuschätzen. Beim Aargauer Bauernverband heisst es auf Anfrage, dass man das ganze Ausmass der Schäden erst nach der Ernte sieht. Weinbauer Michael Wetzel ist sich aber sicher: „Einigen Bauern wird es an die Existenz gehen. Die Situation ist sehr belastend.“    

Quelle: sda / Radio Argovia 20.4.2017

Argovia
  • Argovia
    Argovia