Community: 387 User online
Login | Registrieren

Die goldene Schwelle ist verlegt

Schweiz - 31.10.2014 - Fabienne Tanoa

Schweiz Vor rund 15 Jahren wurde mit dem Bau des Gotthard-Basistunnels begonnen, vor vier Jahren kam der Durchschlag. Mit der Verlegung der goldenen Schwelle ist der längste Eisenbahn-Tunnel der Welt nun wieder einen grossen Schritt weiter.

Neues Badener Tagblatt

Baden - 31.10.2014 - Jürgen Sahli

Baden Was war das vor 18 Jahren für ein Katzenjammer, als die Region Baden ihr legendäres Badener Tagblatt aus dem Hause Wanner verlor. Das sei damals im Zuge der Fusion zur Aargauer Zeitung nötig, sehr wohl aber ein Fehler gewesen, gibt Verleger Peter Wanner zu. Diesen Fehler hat er nun korrigiert, das Badener Tagblatt ist zurück.

Neue Energiestrategie des Kantons

Aargau - 31.10.2014 - Olivia Folly

Aargau Im Aargau sollen die erneuerbaren Energien weiter ausgebaut und die Energieeffizienz gesteigert werden. Das sieht die neue Energiestrategie des Kantons vor, die der Regierungsrat am Morgen vorgestellt hat. Unter anderem sollen Energie- und Stromverbrauch pro Kopf gesenkt werden.

Preisgekrönte Idee aus dem Aargau

Aargau - 31.10.2014 - Fabienne Tanoa

Aargau Gute Geschäftsideen sind gefragt beim Swiss Startups Award. Dieses Mal hat es auch ein Aargauer Projekt in die Ränge geschafft. Die "Power Blox" wurden mit dem mit 50'000 Franken dotierten Preis ausgezeichnet.

Zu spät informiert: Kanton wehrt sich

Aargau - 30.10.2014 - Olivia Folly

Aargau Die Asylunterkunft in Rekingen soll ausgebaut werden. Bisher konnten dort 93 Asylsuchende untergebracht werden, künftig werden es bis zu 153 sein. Das hat der Kanton entschieden und damit die kleine Gemeinde vor den Kopf gestossen. Der Gemeinderat wusste laut eigenen Angaben bis vor kurzem nichts von diesen Plänen. Ein Vorwurf, den man immer wieder von Gemeinden hört. Der Kanton informiere viel zu spät, heisst es oft. Cornelia Breitschmid, Leitern des kantonalen Sozialdienstes wehrt sich gegen den Vorwurf.

Die AKB und der Fall Waespi

Aargau - 29.10.2014 - Noël Graber

Aargau Andreas Waespi darf nicht Chef der Aargauischen Kantonalbank werden. Drei Jahre Berufsverbot hat ihm die Finanzmarktaufsicht aufgebrummt. Der Grund: Sein ehemaliger Arbeitgeber, die Bank Coop, hat illegal den Markt manipuliert. Und glaubt man der Finma, war Andreas Waespi die treibende Kraft hinter dieser verbotenen Aktion.

AKB muss erneut neuen Chef suchen

Aargau - 29.10.2014 - Noël Graber / Dieter Egloff

Aargau Eigentlich hätte Andreas Waespi Chef der Aargauischen Kantonalbank werden sollen. Dazu kommt es nicht. Die Finanzmarktaufsicht hat gegen ihn ein Berufsverbot ausgesprochen - wegen Kursmanipulationen bei seinem vorherigen Arbeitgeber, der Bank Coop. Was bedeutet das nun für die Aargauische Kantonalbank? Das wollte Radio Argovia von Bankrats-Präsident Dieter Egloff wissen.

Bund unterstützt Neuenhof nicht

Neuenhof - 28.10.2014 - Urs Hofstetter

Neuenhof In Neuenhof ist aus finanziellen Gründen ein Projekt gescheitert, das der Bevölkerung ein Gemeinschafts-Gefühl hätte geben sollen. Das Projekt "Anstiftung zur Nachbarschaft" war von der Fachhochschule Nordwestschweiz angeschoben worden. Frau Gemeindeammann Susanne Voser:

Als Kind versklavt - mit 15 zwangsverheiratet

Schweiz - 28.10.2014 - Olivia Folly

Schweiz Als Kleinkind wurde sie in Marokko versklavt, mit 15 zwangsverheiratet. Erst nach 27 Ehejahren konnte sie sich befreien. Das ist die Geschichte von Aicha Laoula, die ein Buch über ihr Leben geschrieben hat. Ursprünglich wollte sie aber gar kein Buch schreiben, sondern sie wollte ihren Kindern erklären, weshalb sie sich das Leben nehmen will. Beim Schreiben fand sie dann jedoch einen Weg, um von den Suizidgedanken loszukommen.

Aargauer Busbetriebe toleranter Zürcher

Aargau - 28.10.2014 - Christoph Wasser

Aargau In Zürich dürfen die Busfahrer beim Arbeiten kein Radio hören, weil es sie ablenken könnte. Die Aargauer Busbetriebe sind da viel toleranter.

Web-Links
Web-Links
Countdown - Eui Charts
Jetzt abstimmen
Zattoo TV
Watch Zattoo